Kunstdrucke - Poster - Puzzle - Kalender - Sofakissen u.v.m.

Logo Artflakes - Link zum Profil Ute NiemannLogo Calvendo - Link zum Profil Ute NiemannLogo Redbubble - Link zum Profil Ute NiemannLogo Whitewall - Link zum Profil Ute Niemann


Schnecken

 
Schnecken
Sea snails / Slugs
Klasse: Gastropoda

Die Schnecken, auch Bauchfüßer genannt, gehören zum Stamm der Weichtiere (Mollusca) und bilden dort als Gastropoden eine eigene von den 8 Klassen. Als einzige Klasse haben sich hier im Laufe der Evolution auch landlebende Tiere entwickelt.

Allen Schnecken gemeinsam ist das Schneckenhaus, ihre einteilige Schale (im Gegensatz zu den Käferschnecken, deren Gehäuse mehrteilig ist). Allerdings ist diese Schale unterschiedlich ausgebildet, kann auch nur rudimentär angelegt sein oder gänzlich fehlen. Der Körper besteht aus dem fleischigen Fuß und einem Eingeweidesack, der bei den Häuschenschnecken darin verborgen ist. Am Kopfteil des Fußes sitzen die Augen und die allen Weichtieren gemeinsame Raspelzunge (Radula), die je nach bevorzugter Nahrung unterschiedlich ausgebildet ist und zum Zerlegen sowohl pflanzlicher als auch tierischer Nahrung dient. Viele Arten tragen hier auch ein schnorchelartiges, rüsselartiges Rohr (Syphon), sozusagen die 'Nase' der Schnecken. Dieses kann im eingegrabenen Zustand zur Atmung dienen oder auch, wie bei den Conus-Schnecken, einen Giftpfeil tragen, mit dem Beutetiere gelähmt werden. Das Gift einiger Arten ist auch für Menschen sehr schmerzhaft und kann sogar tödlich wirken.

Der fein-schimmernde Glanz des Kaurie-Schneckengehäuses gab ihnen auch den Namen Porzellan-Schnecken und ist leider immer noch ein begehrtes Sammlerobjekt - in vielen Ländern des afro-asiatischen Raumes, Ozeaniens und in Australien seit über 3000 Jahren bis zum 19./20. Jahrhundert Zahlungsmittel und bis heute in Papua Neuguinea, in vielen Kulturen und bei nordamerikanischen Völkern zeremonielles Kultobjekt. Das Schriftzeichen für 'Geld' im klassischen Chinesisch ist die stilisierte Zeichnung eines Kauri-Schneckengehäuses und war die anerkannte Währung. Der Gattungsname Monetaria in der Familie Cypraeidae (Porzellanschnecken) mit der Art Monetaria moneta ist Ausdruck der Bedeutung des fast weltweit verbreiteten 'Kauri-Geldes'.

Trotzdem gilt: Leere Schneckenhäuser jeglicher Art dienen vielen Tieren als Unterschlupf und Versteck - Einsiedlerkrebse schützen ihren empfindlichen Körper und ziehen sich bei Gefahr in ihr 'mobiles Heim' zurück, das sie im Laufe des Wachstums des Öfteren wechseln. Auf dem Foto oben scheint der kleine Krebs auf 'Wohnungssuche' zu sein ;-)

Grundsätzlich unterteilt man die Schnecken in zwei große Unterklassen:

Opisthobranchia     Hinterkiemerschnecken, hierzu gehören die Nackt-schnecken, die Saftsauger und Seehasen
Prosobranchia     Vorderkiemerschnecken, in der Regel Gehäuse tragend

Da die Ordnung der Nacktschnecken/Nudibranchia mit wunderschönen Farben und vielfältigen Formen imponiert und ihre Entdeckung im Korallenriff das Herz wohl fast jeden Tauchers höher schlagen lässt, möchte ich ihnen im Anschluss ein eigenes Kapitel widmen (und damit ein wenig die Systematik verlassen), denn auch mich haben sie in ihren Bann gezogen - und nicht zu Unrecht werden sie von einigen Autoren als ‚Schmetterlinge der Meere’ bezeichnet.

(c) Alle hier eingestellten Fotos unterliegen dem Copyright der jeweiligen Fotografen.





Ein dickes DANKESCHÖN

an alle Unterwasser-Fotografen,

die ihre Fotos für das 'Aqua-Lexikon' zur Verfügung stellen und damit zum Aufbau und zur ständigen Erweiterung beitragen.
Wie schon eingangs gesagt, soll es einfach Freude machen, sich durch die Seiten zu klicken und auf Entdeckungsreise zu gehen. Daher möchte ich auch ganz besonderen Wert auf eine hohe Qualität der Fotos und der Darstellung legen, auch wenn dadurch das Archiv mit Sicherheit langsamer wächst und bestimmt noch lange Zeit sehr unvollständig sein wird.

Copyright © 2018 aqua-liber. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.